logo_oben_rechts


Schröpfen / Schröpfkopfmassage

 

Das Schröpfen

Das Schröpfen wird eingesetzt zur Behandlung von Schmerzen, vor allen bei Rückenschmerzen, Muskelverspannungen, Arthrosen, Hexenschuss, Tennisellenbogen sowie anderen  Erkrankungen des Bewegungsapparates. Das Schröpfen zählt zu den ausleitenden Verfahren und ist eine alte Heilmethode.
Man unterscheidet zwischen unblutigem/trockenen und blutigem Schröpfen.
In meiner Praxis setze ich nur das trockene Schröpfen ein.
Dabei wird das Schröpfglas auf die unversehrte Haut gesetzt, während beim blutigen Schröpfen vor dem Aufsetzen des Schröpfglases die Haut angeritzt wird. Das blutige Schröpfen stellt somit eine Art Aderlass dar.

Beim Schröpfen wird in Schröpfgläsern ein Unterdruck erzeugt, der bewirkt, dass die Haut und das Gewebe leicht  oder auch stärker angesaugt werden und der Körperbezirk an dieser Stelle entlastet oder angeregt wird.

Schröpfkopfmassage

Bei der Schröpfkopfmassage werden die auf der Haut aufgebrachten Schröpfköpfe mit vorsichtigen Massagehandgriffen bewegt. Die Haut wird vorher mit einem hochwertigen Öl eingerieben. Die Massage kann sich positiv auf schmerzhafte Verspannungen auswirken und trägt zum Wohlbefinden bei.

 Mögliche Wirkungen der Schröpfkopfmassage:  Die Einsatzmöglichkeiten der Schröpfköpfe sind vielseitig; Sie können mich gerne kontaktieren, dann kann ich Ihnen wichtige  weitere Information über die Wirkung und den Einsatz der Schröpfkopfmassage geben.

Die Schröpfkopfmassage und das Schröpfen sind  ergänzende Therapieformen. Sie sind eingebettet in eine umfassende, dem ganzheitlichen Anspruch gerecht werdende, den ganzen Menschen berücksichtigende  Therapie.
“ Die Behandlung mit dem Schröpfkopf darf jedoch nicht als Monotherapie angesehen werden. Sie sollte stets im Rahmen eines umfassenden therapeutischen Konzepts die ihr zukommende  Stellung einnehmen. Genaue Beobachtungen lehren jedoch, dass von schröpfwürdigen Einzelorten aus vollständige Systemregulation  in Gang kommen können. “ ( Quelle: Zitat aus - Lehrbuch der Schröpfkopfbehandlung - von Johann Abele, Seite 11)
Die Beschreibungen dienen nur zu Ihrer Information und nicht dazu, eigene Diagnosen und Behandlungen bei sich oder anderen Personen durchzuführen.
 

Gisela Trautmann, Heilpraktikerin, Kirchplatz 11   82362 Weilheim     el: 0881 4187599     oder  0176 64022386  oder 08802 8750     Fax:  08802 906036
www.Praxis-Trautmann.de
www.massage-trautmann.dewww.indische-kopfmassage-trautmann.de
Mail:
inf‎o@pra‎xis-trau‎tman‎n.de
Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass ein Praxistermin 24 Stunden vorher abgesagt werden muss, weil ich den Termin für Sie freihalte. Ansonsten werden anteilige Kosten entstehen.
 

Zu Ihrer Information: Sowohl bei der Klassischen Homöopathie als auch bei der Akupunktur, der Neuraltherapie, dem Schröpfen  und der Magnetfeldtherapie handelt es sich um wissenschaftlich bis heute nicht anerkannte Therapiemethoden.
Besonderer Hinweis zum HWG (Heilmittelwerbegesetz)
Aus rechtlichen Gründen weise ich  besonders darauf hin, dass bei keiner der aufgeführten Therapien der Eindruck erweckt wird, dass hier ein Heilungsversprechen meinerseits zugrunde liegt, bzw. Linderung oder Verbesserung einer Erkrankung garantiert oder versprochen wird.